Schriftgröße ändern

Banner
Startseite Start: Leitbild Leitbild in "schwerer" Sprache
Leitbild in "schwerer" Sprache

Wir sehen uns einem Menschenbild verpflichtet, bei dem die Würde des Einzelnen, seine Selbstbestimmung und soziale Verantwortung, die persönlichen Fähigkeiten und das Entwicklungspotential der Person im Mittelpunkt stehen.

Unser Ziel ist es, den Menschen, deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben auf Grund einer Behinderung oder anderer Benachteiligungen eingeschränkt ist, durch geeignete Projekte und Maßnahmen die berufliche und soziale Integration zu ermöglichen.

Dabei sind für uns die Wünsche und Bedarfe der Menschen mit Behinderungen sowie ihr Recht auf Teilhabe und auf die Gestaltung der eigenen Lebenswege von vorrangiger Bedeutung. Bei allen Aktivitäten berücksichtigen wir zudem die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern.

Wir orientieren uns grundsätzlich an dem in den skandinavischen Ländern entwickelten Normalisierungsprinzip. Somit stehen für uns bei der konzeptionellen Entwicklung von Maßnahmen und Projekten integrative, nicht aussondernde Strukturen und Strategien im Vordergrund. Von daher sind unsere Maßnahmen im Bereich der beruflichen Rehabilitation konsequent betriebsintegriert, d.h. alle berufspraktischen Lern- und Ausbildungsaufgaben werden in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes realisiert. Selbstverständlich gehen wir davon aus, dass Menschen mit und ohne Behinderung oder Benachteiligungen die gleichen grundlegenden Bedürfnisse haben. Unsere Leistungen erbringen wir für Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen und ihre Interessenvertreter, kooperierend mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Einrichtungen und Organisationen, die für diese Menschen tätig sind.


Die Umsetzung unserer Angebote ist geleitet durch relevante Normen und den Anforderungen der Kostenträger. Mit diesen stehen wir zur optimalen Zielerreichung und zur Weiterentwicklung der Angebote hinsichtlich ihrer ausbildungs- wie arbeitsmarktlichen Effizienz in einem konstruktiven Dialog.

Wir kooperieren mit Schulen, Betrieben und Wirtschaftsverbänden, die sich ebenfalls dieser Verantwortung stellen. Interessierten Unternehmen bieten wir eine fundierte Integrationsberatung und unbürokratische Unterstützung bis zum Integrationserfolg.

Die Beratungskompetenz gewinnen wir aus der Kenntnis und Anwendung rechtlicher Vorgaben und Empfehlungen sowie auch aus unserer eigenen Erfahrung als Arbeitgeber von behinderten Menschen. Das Tätigkeitsspektrum der Gesellschaft umfasst die Bereiche der beruflichen und sozialen Integration behinderter und benachteiligter Menschen in das gesellschaftliche Leben.

Im Bereich der beruflichen Integration werden spezielle Schwerpunkte bearbeitet:

  • die Berufsorientierung für Jugendliche an Schulen mit dem Förderschwerpunkt „Lernen“ und „geistige Entwicklung“, insbesondere das Entwickeln individueller Berufswege durch praxisbezogene Informationen zu den Anforderungen der  Arbeitswelt
  • das Finden ausbildungsgeeigneter Praktikumsbetriebe für das Schülerpraktikum
  • individuelle Orientierungs- und Auswertungsgespräche mit den Schülern und den Eltern
  • die Vorbereitung und Begleitung individualisierter betrieblicher Berufsvorbereitungen für lernbeeinträchtigte Jugendliche in Zusammenarbeit mit den regional zuständigen Agenturen für Arbeit

Die Vorbereitung und Begleitung des Übergangs in betriebliche Berufsausbildung für lernbeeinträchtigte Jugendliche werden ebenfalls in Zusammenarbeit mit den Agenturen für Arbeit, ggf. den Jobcentern und den zuständigen Integrationsämtern umgesetzt:

  • die Begleitung und Durchführung betrieblicher Berufsausbildungen in kooperativer oder begleiteter betrieblicher Form
  • Unterstützung und Begleitung bei der Integration in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Mit den Zielen:

  • die Verbesserung der Beschäftigungs- und Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen
  • die Schaffung nachhaltiger Beschäftigungsverhältnisse.

Die Planung, Durchführung, Auswertung und Anpassung unsere Leistungen orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der von uns unterstützten Personen und Gruppen. Dazu setzen wir uns konkrete, realistische und nachvollziehbare Zielstellungen, deren Erreichung wir hinsichtlich ihrer Effizienz prozess- und projektbezogen regelmäßig überprüfen.

Darüber hinaus sind die Bewertungen der aktuellen Entwicklungen des regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkts und der konkreten Anforderungen der Interessenpartner handlungsleitend für die Weiterentwicklung unserer Angebote.

Für alle Aktivitäten in den genannten Feldern der Leistungserbringung sind wissenschaftliche Grundlagen, die gegenwärtige Diskussion der Fachöffentlichkeit und der fachliche Austausch eine Basis unserer Arbeit.

Aufgrund unserer kontinuierlichen Erfahrungen in der Praxis verfügen wir über fundierte Kenntnisse auf den Gebieten Integration, Sozialforschung, Betriebspädagogik sowie der Fort- und Weiterbildung. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen zudem zur Optimierung ihrer beruflichen Kompetenzen an fachspezifischen Fort- und Weiterbildungen teil.   

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über berufliche Abschlüsse in ihrem Tätigkeitsfeld und sind entsprechend ihres Spezialgebietes im Unternehmen eingesetzt.

Die jeweiligen Teams arbeiten zielgerichtet, prozessorientiert und fachübergreifend.

Die Zufriedenheit aller im jeweiligen Tätigkeitfeld handelnden Personen ist unser vorrangiges Anliegen bei der Dienstleistungserbringung. Die systematische, verlässliche und partnerschaftliche Kommunikation ist dabei bedeutend für die Zufriedenheit aller Beteiligten und für die Erreichung unserer Unternehmensziele. Wir überprüfen systematisch die Strukturen, Prozesse und Ergebnisse unserer Arbeit, um durch Verbesserungen die Qualität unserer Angebote zu erhöhen.

Frankfurt (Oder) , Mai 2013

 
Banner
Banner

Leitbild in "schwerer" Sprache